Songtexte

Eiseskälte

 

Ruinenlandschaft verweste Körper im Angesicht des Feindes,

Der Häuserkampf verschanzt im Nichts, das Zielfernrohr am Auge.

 

Eiseskälte, kein Gewissen, der Finger schon am Abzug klebt.

Was hat der Krieg aus mir gemacht,

eine Bestie ohne Willenskraft.

 

Eine Bestie ohne Willenskraft,

was hat der Krieg aus mir gemacht,

eine Bestie, eine Bestie ohne Willenskraft.

 

Im Angesicht des Feindes,

Eiseskälte,

Liegt das Grab eines Soldaten.

--------------------------------------------------

 

Trümmerfeld

 

Fluggeschwader - Bombenstahl - Flugabwehr - Flakgeschütz -

Hellerleuchtet - Feuertod - Ascheregen - Trümmerfeld

 

Zivilisten im Luftschutzbunker  /  Kreidebleich vor Todesangst

Kleine Kinder fast abgemagert  /  der Spielzeugpuppe ein Beinchen fehlt

Starre Blicke Todesangst  /  der Bombensturm die Stadt zerstört

Trümmerfeld tote Menschen  /  Trümmerfeld welch sinnlos Krieg

Helle Flammen zerstörte Häuser  /  vereinzelt Schreie man hören kann

Ganze Straßen wie ausgelöscht  /  ein Ascheregen hernieder geht

Leere Blicke verstörtes Weinen  /  die Menschheit hält den Atem an

Das Hab und Gut in einem Koffer  /  die Reise geht wohl quer durchs Land

Trümmerfeld tote Menschen  /  Flüchtlingsstrom ohne Ziel

Trümmerfeld tote Menschen  /  Trümmerfeld welch sinnlos Krieg

Trümmerfeld tote Menschen  /  Flüchtlingsstrom ohne Ziel

Kalte Leiber mit leeren Augen

Der eisige Wind trägt den Staub

Den Blick stumm nach vorn

Im starren Leibermeer

Leichen pflastern meinen Weg

Die Toten als bizarre Straße

-----------------------------------------------

 

Winterfront

 

Eingeschneit den Tod im Auge / Kein Gefühl in Arm und Bein / Winterfront

Das Brot ist knapp Nachschub gestrichen / Der Schnee ist rot der Wind weht still / Winterfront

Ich will zurück zu meinem Weib / Die Heimat ist so weit entfernt

Ich will zurück zu meinem Weib / Der Letzte Brief so lange her

Dieser verdammte Winter / Dieser verdammte Krieg

Viele meiner Kameraden sind elend erfroren / Ich möchte nach Hause weg von diesem Ort

Der Frost war nur der Anfang / Der Krieg ist das Ende

Eingeschneit den Tod im Auge / Kein Gefühl in Arm und Bein / Winterfront

Das Brot ist knapp Nachschub gestrichen / Der Schnee ist rot der Wind weht still / Winterfront

Ich will zurück zu meinem Weib / Die Heimat ist so weit entfernt

Ich will zurück zu meinem Weib / Der letzte Brief so lange her

Winterfront / Tote Seelen / Kalte Gräber / Keine Rückkehr / Winterfront

--------------------------------------------------

 

Der Blutrichter

 

Knecht im schwarzen Gewand

Knecht Blind und Gehorsam

Totenkopf auf hohem Stuhl

Scherge ignorant

Im schwarzen Gewand auf deinem Thron

Herablassend sitzt du da

Dienst treu deinem toten System

Voller Ignoranz und Selbsthass

Bringst Menschen auf die Schlachtbank jeden Tag so viele

Besudelst mit so viel Blut

Berühmt berüchtigter Unrechtverkünder

Sieh in den Spiegel was kannst Du sehen den eigenen Tod leere Augen

Begraben unter Schutt langsam verreckt in der Gosse

--------------------------------------------------

 

In der Dämmerung

 

Nebel legt sich über mich die graue warme Decke

Grau eiskalt und doch so warm

Geborgenheit Erinnerung wohlig warme Schauer

Bin nur eins mit dir

 

Mondlicht ohh mein kaltes Licht

Gier nach Blut und Tod

Töte und morde mit dem Mond

Lautlos wie nur ich es kann

 

Im Nebel dein zerfetztes Fleisch liegt vor mir im Dreck

Gerade noch warm jetzt kalt und tot

Zittrige Arme heben sich mit dem letzten Atemzug

Kenne kein Erbarmen

 

Als Wolfsmensch verkleidet der Mond gibt mir die Kraft

Lebt der Wahnsinn in mir

Als Wolfsmensch verkleidet unmenschliche Gier

Gier nach Fleisch ein Leben lang

--------------------------------------------------

 

Palast der fetten Herrscher

 

Dämonische Fratze versteckt in dir selbst Schönheit im hässlichen Kleid

Boshaft gekleidet in Lügen und Hass empor gewachsen auf fauligem Grund

Gut getarnt und doch zu sehen die Fratze des bösen Königgleich

Wohlgenährt voll Tatendrang in Menschengestalt das böse Sät

 

Hasserfüllt und Ekelhaft

Übermächtige Präsenz

Heute und seit aller Zeit

Bist du da für mich

 

Quälend Leere doch bist du da

Kann nicht mehr atmen du verpestest die Luft

 

Dämonische Fratze versteckt in dir selbst Schönheit im hässlichen Kleid

Boshaft gekleidet in Lügen und Hass empor gewachsen auf fauligem Grund

Gut getarnt und doch zu sehen die Fratze des bösen Königgleich

Wohlgenährt voll Tatendrang in Menschengestalt das böse Sät

 

Quälend Leere doch bist du da

Kann nicht mehr atmen du verpestest die Luft

Unausweichlich zwingst du mich

dich zu atmen - deinen verfaulten Gestank

--------------------------------------------------

 

Sinfonie der Einsamkeit

Instrumental

--------------------------------------------------

 

Legion der Toten

Instrumental Intro

--------------------------------------------------

Nach oben